Über die Vivantes MVZ

Die Verzahnung der Sektoren des Gesundheitswesens stellt nicht nur aus Sicht unseres aktuellen Gesundheitssenators Herrn M. Czaja eine wesentliche Bedingung für die zukünftige Bezahlbarkeit des deutschen Gesundheitswesens dar.

Der Vivantes Konzern hat mit neun Krankenhausstandorten unbestritten seinen Schwerpunkt in der Behandlung von stationären Patienten – also dem Krankenhausbereich. Als Netzwerk für Gesundheit engagiert sich Vivantes inzwischen auch in (fast) allen Bereichen der Gesundheitsversorgung der Berliner Bevölkerung. Dazu gehört auch die ambulante Krankenversorgung mit ambulanter Rehabilitation, Senioren- und Krankenpflege und der haus- und fachärztlichen Behandlung im MVZ.

Wenn Sie die geografische Verteilung unserer MVZ-Standorte anschauen, finden Sie uns vor allem in Bezirken mit geringerer Arztdichte wie Marzahn, Wedding, Neukölln und Hellersdorf. Hier werden wir unserem Anspruch gerecht, uns unabhängig von der wirtschaftlichen Sinnhaftigkeit für eine wohnortnahe Krankenversorgung für alle Berliner einzusetzen. Als landeseigenes Unternehmen fühlen wir uns allen Bürgerinnen und Bürgern Berlins besonders verpflichtet.

Mit unserer MVZ-Struktur bieten wir ein entsprechend breites ambulantes Angebot mit zahlreichen Fachrichtungen auf hohem und aktuellem medizinischen Niveau. Die eng ineinandergreifende Behandlung ist besonders wichtig für schwer kranke Patienten, die langfristig ambulant und stationär betreut werden müssen und kann den Betroffenen Erleichterung schaffen. Von der Diagnostik in hochinvestiven Fachbereichen wie der Radiologie und der Nuklearmedizin über die Therapie (Chemotherapie, Strahlentherapie, Operation) bis hin zur Nachsorge bekommen Sie bei uns alles "aus einer Hand".

Vivantes versorgt etwa die Hälfte der psychiatrischen Krankenhauspatienten Berlins. Wir als Vivantes MVZ GmbH haben diesen Schwerpunkt aufgegriffen und bieten an sieben der neun Klinikstandorte ambulante psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung an. Damit werden wir auch der zunehmenden Notwendigkeit einer mehrdimensionalen, begleitenden Behandlung von körperlichen und psychosomatischen Krankheitsbildern gerecht.

Viele der bei uns angestellten Ärzte sind aus den Fachkliniken der Vivantes-Krankenhäuser zu uns gekommen. Etwa drei Viertel unserer Ärzte arbeiten mit einem Stellenanteil weiterhin im stationären Betrieb und haben so die Möglichkeit, ihre Patienten in beiden Sektoren zu betreuen. Auch dadurch wird der fachliche Austausch und eine hohe Qualität der medizinischen Versorgung gewährleistet.

Grundsätzlich bieten wir interessierten Ärzten die Möglichkeit, nach ihrer Facharztausbildung in der ambulanten Krankenversorgung tätig zu werden, ohne das finanzielle Risiko der selbstständigen Niederlassung einzugehen. Nach einer aktuellen Umfrage wollen sich nur noch ca. 20% der Medizinstudenten selbständig niederlassen. Die Anstellung im MVZ eröffnet hier Alternativen und ermöglicht durch Teilzeitmodelle die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auf diese Weise kann es gelingen, umfangreich ausgebildete Fachleute im (deutschen) Gesundheitswesen zu halten, wo sie dringend benötigt werden.

Wir hoffen, dass Sie alle gewünschten Informationen auf unseren Seiten finden. Sie können diese entweder nach Standorten oder nach Fachbereichen erkunden.

Kontaktieren Sie uns